News Termine Login Kontakt Impressum
Wir über uns...
Leistungen
Mietobjekte
Kaufobjekte
Formulare/ Downloads
Inform. Wohneigentum
Lexikon

Willkommen

Liebe Besucher,
liebe Interessenten,

wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können.

Wir stellen Ihnen hier aktuelle Informationen rund um das Thema Immobilien bereit. Außerdem finden Sie unsere aktuellen Miet- und Kaufangebote mit detaillierten Daten und Bildern.

 

Qualifizierte Dienstleistungen für Brühl und das Köln/Bonner Umland

 

Aktuelle Informationen und Rechtsprechung aus der Wohnungswirtschaft

Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand > mehr
Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Umlage von Warmwasserkosten auf den Mieter im Falle eines hohen Wohnungsleerstands in einem Mehrfamilienhausbeschäftigt.


Zur gerichtlichen Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft > mehr
Der - unter anderem für das Wohnungseigentumsrecht zuständige - V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich mit der bislang umstrittenen Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen einzelne Wohnungseigentümer vor Gericht verlangen können, dass Störungen des gemeinschaftlichen Eigentum unterbleiben.

BGH: Zahlungsanspruch des Mieters für Schönheitsreparaturen > mehr
Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Auslegung einer Klausel beschäftigt, die dem Mieter einen Zahlungsanspruch für selbst ausgeführte Schönheitsreparaturen gewährt.

BGH: Rückforderung von Zahlungen bei unberechtigten Preiserhöhungen im Erdgas-Sonderkundenvertrag > mehr
* § 305 BGB

(2) Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nur dann Bestandteil eines Vertrags, wenn der Verwender bei Vertragsschluss

1. die andere Vertragspartei ausdrücklich oder, wenn ein ausdrücklicher Hinweis wegen der Art des Vertragsschlusses nur unter unverhältnismäßigen Schwierigkeiten möglich ist, durch deutlich sichtbaren Aushang am Orte des Vertragsschlusses auf sie hinweist und

2. der anderen Vertragspartei die Möglichkeit verschafft, in zumutbarer Weise, die auch eine für den Verwender erkennbare körperliche Behinderung der anderen Vertragspartei angemessen berücksichtigt, von ihrem Inhalt Kenntnis zu nehmen,
und wenn die andere Vertragspartei mit ihrer Geltung einverstanden ist (…)



BGH: Vertrag erlaubt Vermieter, Umlageschlüssel festzulegen > mehr
BGB § 556a Abs. 1 Satz 1
Es steht den Mietvertragsparteien im Wohnraummietrecht frei, anstelle eines konkreten Umlageschlüssels ein einseitiges Leistungsbestimmungsrecht nach billigem Ermessen des Vermieters zu vereinbaren, da die Regelung in § 556a Abs. 1 Satz 1 BGB abdingbar ist.
BGH, Urteil vom 5. November 2014 - VIII ZR 257/13 - LG Düsseldorf
AG Düsseldorf



Druck Icon drucken Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen Seitenanfang Icon Seitenanfang
Link zur Webseite BVI